QualityLand von Marc-Uwe Kling [Rezension]

Montag, Januar 08, 2018

Roman Dystopie Satire Zukunft Technik Känguru-Chronik Bestseller Computer Kurzmeinung: 

Von diesem Buch bin ich absolut begeistert. Die Lektüre ist einfach nur ein Genuss! Großartige Unterhaltung. Politisch, aktuell, kritisch und dabei sehr witzig!
Definitiv mein Nummer 1 Lesehighlight 2017! 

Bewertung: 5 Sterne 

Klappentext:

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.


Meine Meinung: 

Diese Rezension zu schreiben ist mir sehr schwer gefallen, weil ich einfach nicht die richtigen Worte gefunden habe, um meine Begeisterung für das Buch auszudrücken.
Wie viele von euch wahrscheinlich wissen, gehört Marc-Uwe Kling zu meinen Lieblingsautoren und die Känguru-Chroniken lese und höre ich immer und immer wieder, weil ich sie so genial finde. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an den neuen Roman. Und was soll ich sagen, wie wurden sogar noch übertroffen.

In QualityLand entwirft Kling eine sehr düstere Zukunftsvision. Menschen werden in der Arbeitswelt von Maschinen verdrängt, rechte und rassistische Parteien sind auf dem Vormarsch und das Denken übernimmt für viele Menschen ein Algorithmus. Das Leben ist in sehr vielen Bereichen fast fremdbestimmt und das Erschreckendste: Die Menschen geben ihre Verantwortung anscheinend freiwillig und sogar gerne ab. Der monopolistische Internetshop TheShop liefert Produkte schon nach Hause, bevor man überhaupt weiß, dass man etwas will. Und der Traumpartner wird von QualityPartner für uns ausgewählt. 

Spannend ist dabei, dass diese Zukunftsvisionen nicht sehr weit hergeholt scheinen, sondern nur die aktuellen Entwicklungen konsequent weitergedacht werden. Und so bleibt mir das das Lachen so manches Mal fast im Halse stecken. 

Auch die politische Situation in QualityLand scheint erschreckend vertraut. 


>>"Man besiegt die verdammten Wölfe nicht, indem man mit ihnen heult", sagt Aisha. "Wir können die Rechten nicht schlagen, indem wir rechte Parolen grölen"<< (Aus QualityLand S. 109)

Dieses Zitat könnte sich so mancher Politiker mal zu Herzen nehmen. 

Dabei sind die moralischen Botschaften manchmal schon sehr direkt und drängen sich sehr auf. Allerdings schafft es Kling durch seinen lockeren Schreibstil und eine große Portion Humor, dass ich beim Lesen trotzdem nicht das Gefühl des Erhobenen Zeigefingers hatte.  


>>"Nun ja", sagte die Frau lächelnd, "keine Ausländer zu kennen hält ja die wenigsten Leute davon ab, Probleme mit Ausländern zu haben."<< (Aus QualityLand S.115)

Ähnlich wie die Känguru- Bücher, ist auch QualityLand eher episodisch erzählt. In dem Buch verfolgen wir das Schicksal verschiedener Charaktere und es gibt immer wieder Szenenwechsel zwischen den Leben dieser verschiedenen Protagonisten. Die Geschichte ist also episodisch erzählt, es gibt aber dennoch eine übergeordnete Handlung und einen großen Spannungsbogen, anders als bei den Känguru- Büchern. Die einzelnen Erzählstränge der verschiedenen Personen werden durch Kapitel mit Informationen über das Land QualityLand oder ganz schwarzen Seiten mit Werbung und Zeitungsartikeln inklusive passenden Internetkommentaren unterbrochen. Das ist eine tolle Idee und sehr witzig zu lesen.

Nebenbei habe ich beim Lesen auch noch etwas gelernt, zum Beispiel über Computik, KIs, Datenschutz, die Funktionsweise von Algorithmen und wo das alles hinführen könnte. Kling malt hier eine spannende, aber auch erschreckende Zukunftsvision, die definitiv einige Denkanstöße liefert.  

Für Fans der Känguru- Chroniken ist dieses Buch auch definitiv zu empfehlen. Nicht nur, weil es den selben Humor hat, sondern auch, weil es zahlreiche Anspielungen gibt. 
Zum Beispiel wenn die Transformer Filme in doppelter Geschwindigkeit gesehen werden. Und sogar das Känguru taucht als Nebencharakter auf. Zwar etwas versteckt, aber wer es kennt, wird es trotzdem sofort wieder erkennen. 

Fazit: 

Ein absolut brillantes Buch. Marc-Uwe Kling legt den Finger genau zur richtigen Zeit in genau die richtigen Wunden. Kling zeichnet eine erschreckend reale Zukunftsvision, verpackt sie aber in viel Witz. Ein wahrer Lesegenuss. Dieses Buch hat es auf Platz 1 meiner literarischen Highlights aus dem Jahr 2017 geschafft. 

Satire Dystopie Känguru Chroniken Humor Technik KIs Algorithmen Zukunft SciFi

Fun Facts zum Buch: 

Internetseite
Zu dem Buch gibt es auch einen richtig tollen Internetauftritt mit Leseprobe und Hörprobe zum Hörbuch. Wie immer ist die Geschichte von Marc-Uwe Kling selbst eingelesen und das kann er ja einfach herrlich. Außerdem gibt es dort auch sonst noch einiges zu entdecken. 

Bist du für die helle, oder die dunkle Seite der Macht?
In QualityLand dreht sich viel um Personalisierung. Verschiedene Algorithmen berechnen deine individuellen Interessen und Wünsche und so wird dir nicht nur hoch personalisierte Werbung angezeigt, auch Bücher lassen sich personalisieren und wenn du ein Fan von Happy-Ends bist, dann leben Romeo & Julia in deiner Ausgabe eben glücklich bis an ihr Lebensende. Ganz so personalisiert ins QualityLand zwar nicht, aber immerhin zwei verschiedene Ausgaben gibt es: eine Helle, für Optimisten, und eine Dunkle, für die Schwarzseher unter uns. Eine sehr witzige Idee, wie ich finde. 
Damit man als Leser/in nichts verpasst, wenn man sich für eine Version entschieden hat, kann man übrigens die Seiten der jeweils anderen Ausgabe über einen QR- Code trotzdem lesen. 

Videos zu QualityLand
Auf dem YouTube Kanal von Marc-Uwe Kling gibt es auch einige Videos mit Ausschnitten aus den Lesungen zu QualityLand. Wie zum Beispiel dieses Video über Everybody, das Facebook-Pendant des Buches. Um einen kleinen Eindruck vom Buch und dem Schreibstil zu bekommen, sind die wirklich gut geeignet. 


Biblio
Verlag: Ullstein 
Seiten: 384
Preis: 18,00€

Mein herzlicher Dank gilt dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars. 

Das könnte euch auch gefallen: 


Die Terranauten - T. C. Boyle

Elefant - Martin Suter



Plauderecke:

Habt ihr das Buch schon gelesen? Und seid ihr auch so begeistert, wie ich? 
Das Jahr 2017 ist ja schon wieder vorbei. Welches war euer Lieblingsbuch im letzten Jahr? 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Och menno Julia, ich denk das ist ein Buch das an mir vorüber geht, weil ständig überall zu sehen und dann lese ich als erste und einzige Rezension deine und nun? HABEN WILL!!! Das hört sich so gut an.
    Der Typ heißt Arbeitsloser? Wenn das mal kein Seitenhieb auf die Gesellschaft ist.
    Schwupps steht es schon auf der Liste der noch zu kaufenden Bücher.
    Danke für Deine großartige Rezension. Liebe Grüße (mein SuB motzt gerade)
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      Hihi, daran bin ich doch gerne schuld. :)
      Ja, in QualityLand werden alle Kinder nach den Berufen ihrer Eltern benannt. Das führt zu so mach komischem Nachnamen. ;D
      Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass du das Buch lesen möchtest. Es ist wirklich toll. Falls du Hörbücher magst, kann ich dir hier auch das Hörbuch sehr empfehlen. Kling liest es selbst und das kann er hervorragend!
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Hey!

    Mir hat wie dir dieses Buch auch sehr gut gefallen, wobei mir die Aktualität erst im Nachhinein erst so wirklich aufgefallen ist. Ich musste einfach wie bei den "Känguru-Chroniken" sehr viel lachen, weil es trotz allem so lustig geschrieben ist. Aber dann ein paar Monate später war ich bei einem (sehr schlecht gehaltenen) Vortrag über Digitalisierung, wo der Redner uns von Plänen erzählt hat, die der Welt von QualityLand sehr, sehr nahe kamen und das fand ich echt erschreckend.
    Das Buch habe ich eigentlich nicht gelesen, sondern Klings helle Version als Hörbuch gehört. Denn wenn Kling liest, sollte man auf jeden Fall zum Hörbuch greifen! :D

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanna,
      Ja, ich habe es auch total genossen, dass in dem Buch der selbe Humor durchkam, wie bei den Känguru-Chroniken. Und ich habe es auch so empfunden: einerseits ist das Buch echt witzig, andererseits aber eben auch erschreckend realistisch.
      Oh ja, das Hörbuch ist bestimmt auch toll. Ich habe davon nur eine Hörprobe gehört, aber von den Känguru-Chroniken habe ich die Hörbücher und weiß daher, wie toll Kling vorlesen kann.
      LG, Julia

      Löschen

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 24, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.


Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Bloglovin

Follow