Lesemonat || Juli

Samstag, Juli 30, 2016

Diesen Monat bin ich leider nicht viel zum Lesen gekommen, da ich mitten in den Prüfungen stecke. 
Aber hier trotzdem meine Lese- Ausbeute für diesen Monat. Vier Bücher sind es geworden und 1761 Seiten. Also ca 58 Seiten pro Tag. 
Ich freue mich schon so auf den August, wenn ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben werden. Es haben sich auch schon einige Bücher angestaut, die unbedingt bald gelesen werden wollen :) 
Aber hier erstmal die Bücher von diesem Monat: 




1. You against me -- Jenny Downham (3,5 Sterne) 

--> eine verzwickte Liebesgeschichte, die viele moralische Fragen aufwirft. Lässt sich sehr leicht und flüssig lesen und ist auch richtig spannend. Das Ende hat mich allerdings ziemlich enttäuscht und manchmal hätten die Charaktere etwas mehr Tiefe gebraucht. 

Klappentext:
Seit Mikeys fünfzehnjährige Schwester Karyn von Tom, Sohn reicher Eltern, vergewaltigt worden ist, verlässt sie ihr Zimmer nicht mehr. Mit der Mutter, die trinkt, ist nicht zu rechnen. Alles bleibt nun an Mikey hängen, auch um die kleine Schwester Holly kümmert er sich. Und diesem Tom würde er es am liebsten heimzahlen. Ein Flirt mit Toms Schwester Ellie scheint das einfachste Mittel, um näher an ihn ranzukommen. Doch als Liebe daraus wird, wird die Sache kompliziert: Hält Mikey zu seiner Schwester oder steht er zu Ellie? Und für welche Seite entscheidet sich Ellie? Für ihren Bruder und ihre Familie – oder für den Jungen, den sie liebt?



2. Ein letzter Tanz -- Judith Lennox (2 Sterne) 

--> Ein Familiendrama über mehrere Generationen. Der erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Danach plätschert die Geschichte leider nur noch so vor sich hin. Der Schluss ist wieder ganz gut. Ein interessanter Schreibansatz, dass ein Haus (das Herrenhaus Rosindell) in der Geschichte so eine zentrale Rolle spielt... 

Klappentext: 
Anlässlich ihres 75. Geburtstags lädt Esme ihre Kinder und Enkel in das leer stehende Herrenhaus Rosindell an der Küste von Devon ein. Alles hier erinnert sie an glamouröse Zeiten mit rauschenden Sommerfesten, an den Beginn der einen großen Liebe ihres Lebens – aber auch an jene unheilvolle Affäre, die hier einst begann und in eine Tragödie mündete, die noch zwei Generationen später nachklingt. Erst jetzt hat Esme den Mut, das Geheimnis ihrer Familie aufzuklären und dem Fluch ein Ende zu setzen.



3. Erwartung (Der Marco Effekt) -- Jussi Adler- Ohlsen (4 Sterne)

--> Der 5. Fall für Carl Mørck und wie immer spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Auch die Entwicklung der Hintergrundgeschichten hat mir gut gefallen. Es kommt ein neuer Charakter hinzu, der das Team ein bisschen aufmischt. 
Außerdem konnte ich mit diesem Buch wieder einen Titel von meiner Liste streichen. :) 

Klappentext: 
Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche …
Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt– und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.



4. Einmal im Leben -- Jhumpa Lahiri (3 Sterne)

--> eine schöne Liebesgeschichte. Ich mochte die kulturellen Aspekte und das die Geschichte aus den Perspektiven beider Liebender erzählt wurde. Das Ende hat mich überrascht. 

Klappentext: 
Hema und Kaushik lernen sich in Massachusetts kennen. Ihre Eltern, die aus Bengalen stammen, sind befreundet, sie selbst können wenig miteinander anfangen. Dafür ist der ältere Kaushik viel zu in sich gekehrt. Hema himmelt ihn erfolglos von ferne an. Fast zwanzig Jahre später begegnen sie sich zufällig in Rom: Kaushik ist ein angesehener Kriegsfotograf, Hema will vor einer Vernunftehe in Kalkutta ein letztes Mal die Freiheit kosten. Heimatlos sind sie beide, weltgewandt und doch getrieben. Eine jähe, wilde Liebe erfasst sie. Aber vielleicht ist es zu spät.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das ist doch aber nicht schlecht, dafür, dass du so im Prüfungsstress warst.
    Von Jenny Downham habe ich bis jetzt nur "Die Ungehörigkeit des Glücks" gelesen. Das hat mir gut gefallen. Vielleicht lese ich ja bald auch noch "You against me" von ihr. Deine Bewertung klingt ja aber etwas durchwachsen. Kannst du es mir trotzdem empfehlen, oder eher nicht?
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,
      Ja, das stimmt wohl, es ist nicht schlecht. Aber es gibt eben so viele Bücher, die ich im Moment lesen möchte und wenn ich dann nicht genug Zeit habe, bin ich etwas frustriert... Aber das wird ja hoffentlich nächsten Monat besser.
      You against me ist ein gutes Buch. Kein absolutes Highlight, aber es lässt sich gut weglesen, ist spannend und hat eine interessante Thematik. Wenn du noch was von Downham lesen willst, kann ich es dir empfehlen :) Ich hab in letzter Zeit nur so viele gute Bücher gelesen, dass ich ganz schön strenge Kriterien ansetze... ;)

      Löschen

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 24, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.


Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Bloglovin

Follow